Vereinsausstatter

www.spinfactory.de

Hauptsponsoren

www.hess.at



Freundschaftsspiel Bruck/Leitha 2004



Freundschaftsspiel Weigelsdorf gegen Bruck an der Leitha am 23.07.2004 in Weigelsdorf

Am Freitag den 23. Juli 2004 fand dieses Freundschaftsspiel in Weigelsdorf statt. Weigelsdorf spielte mit der zukünftigen Unterliga-Mannschaft Christ Thomas, Reichl Marcus und Oberhofer Walter, verstärkt wurden sie mit dem Oberliga Spieler Schordje Jürgen. Der Gegner Bruck an der Leitha konnte folgende Spieler aufbieten: den letzjährigen 8 der Oberliga Gutdeutsch Franz, den Paralympicsteilnehmer Gutdeutsch Rene, den zukünftigen Oberliga Spieler Straka Stefan und Comeback Spieler Pölzl Thomas. Von der Papierform war Bruck der eindeutige Favorit, doch entwickelte sich ein heißes Match, was nicht nur an der Temperatur und der hohen Luftfeuchtigkeit in der Halle lag. Gespielt wurde wie gesagt 4 gegen 4 ohne Doppel, wobei alle Spiele ausgespielt wurden.

1. Partie war eine klare Angelegenheit für Straka, er hatte bei seinem 3:0 Sieg gegen Oberhofer kaum Probleme.
2. Partie: Schordje hatte kein Mühe mit Pölzl- ebenfalls 3:0 Sieg.
3. Partie: Reichl verlor 2 Sätze im Nachspiel gegen Gutdeutsch Rene und weiters das Match 3:0.
4. Partie: Christ Thomas verlor zwar in 5 Sätzen, jedoch war Gutdeutsch Franz eigentlich ungefährdet.
5. Partie wurde von Oberhofer relativ klar in 4 Sätzen gegen Pölzl gewonnen.
6. Partie: Schordje verlor nach gutem Spiel knapp in 4 Sätzen gegen Straka.
7. Partie war wieder eine klare Angelegenheit: 3:0 für Gutdeutsch Franz gegen Reichl Marcus.
8. Partie: Christ verliert wieder in 5 Sätzen, diesmal gegen Gutdeutsch Rene.
9. Partie: Schordje fügt Gutdeutsch Franz die einzige Niederlage zu und gewinnt in 5 hart umkämpften Sätzen.
10. Partie: Die wahrscheinlich schwächste Partie und größte Entäuschung aus Weigelsdorfer Sicht: Christ verliert völlig kampflos, unmotiviert und ohne jegliche Chance gegen Pölzl in 4 Sätzen.
11. Partie: Die Überraschung des ganzen Spiels: Oberhofer gewinnt glatt in 3 Sätzen gegen Gutdeutsch Rene.
12. Partie: Reichl gewinnt relativ klar in 4 Sätzen gegen Straka.
13. Partie: Schordje gewinnt nach 0:2 Satzrückstand noch in 5 Sätzen gegen Gutdeusch Rene.
14. Partie: Reichl gewinnt ganz klar in 3 Sätzen gegen Pölzl
15. Partie: Oberhofer hat leider keine Chance gegen Gutdeutsch Franz und verliert in 3 Sätzen.
16. Partie: Christ verliert auch seine letzte Partie gegen Straka in 4 Sätzen.
Somit kam es zum Endergebnis 9:7 für Bruck an der Leitha.

Resüme dieses Freundschaftsspiels
:
Leider wurde es die zu erwartende Niederlage, jedoch nur mit 2 Matches unterschied und nicht, wie die Brucker vor dem Spiel vorausgesagt und in diversen Internet Foren verbreitet haben, zu Null.
Einzelkritiken:
Der Trainingsrückstand von "Dauerurlauber" Christ Thomas war leider nicht zu übersehen. Das 0:4 war eindeutig zu wenig für den ehemaligen Oberliga Spieler, der sich bei der Niederlage gegen Pölzl nicht einmal zur Wehr setzte und sang und klanglos unterging. Für die im September startende Meisterschaft muss MEHR trainiert werden, soll ein Debakel in der Einzelrangliste verhindert werden.

Oberhofer Walter legte vor diesem Spiel ebenfalls eine Trainingspause ein, jedoch wirkte sich diese nicht so stark wie bei Christ aus und so konnte er mit dem Sieg gegn Rene überraschen und den "Pflichtsieg" gegen Pölzl beisteuern.

Schordje Jürgen konnte ebenfalls mit den überraschenden Siegen gegen die Gutdeutsch Brüder aufzeigen, jedoch sollte er seine Form durch hartes Training ebenfalls noch steigern können, damit eine gute Platzierung in der Oberliga möglich sein soll.

Reichl Marcus fügte Straka die einzige Niederlage zu, musst sich aber gegen die Oberliga Spieler leider relativ klar geschlagen geben. Jedoch sollte in der Unterliga mit der Form doch einiges möglich sein, wobei bis zum Saisonstart fast noch 2 Monate Zeit ist.



Reichl
2:2
Straka
3:1
Oberhofer
2:2
Pölzl
1:3
Schordje
3:1
Gutdeutsch Rene
2:2
Christ
0:4
Gutdeutsch Franz
3:1



 www.ttsv-weigelsdorf.at - optimiert für 1024x768