Vereinsausstatter

www.spinfactory.de

Hauptsponsoren

www.hess.at



Sierndorf 2005



13. Hauerturnier in Gumpoldskirchen 27. - 28. August 2005


Austragung: 4 Dreier Gruppen. 2 Erstplazierten steigen ins Viertelfinale auf. Danach weiter im K.O. System

Vorrunde
TTSV Weigelsdorf gegen Wien/Niederösterreich

Ergebnis: 1:5
Reiner Karl jun.
0:2
Dellmour Daniel
2:0
Schordje Jürgen
1:1
Werner Ricardo
1:1
Matejka Franz
0:2
Pichler Jörg
2:0

Im ersten Match hatte es die Weigelsdorfer Mannschaft mit dem Turnierfavoriten zu tun. Diese gemischte Mannschaft trat mit den B-Liga Spielern Werner Ricardo (Groß Enzersdorf) und Dellmour Daniel (Flötzersteig) und den Landesliga Spieler Pichler Jörg (Schwechat). Die Weigelsdorfer konnten aber phasenweise gut mithalten. So konnte Matejka gegen Pichler und Reiner gegen Werner jeweils einen Satz gewinnen und Schordje gewann sogar gegen Werner. Jedoch musste man die Überlegenheit anerkennen,


 

Vorrunde
TTSV Weigelsdorf gegen ATUS Gumpoldskirchen 2

Ergebnis: 2:5
Reiner Karl jun.
0:2
Schada Peter
1:1
Schordje Jürgen
1:2
Bauer Berni
3:0
Matejka Franz
1:1
Strasser Georg
1:1

Im Entscheidungsspiel um den Aufstieg waren die Oberliga Spieler aus Gumpoldskirchen die Gegner. Im ersten Match verlor Reiner gegen Schada in 3 Sätzen. Im zweiten Match verlor Schordje gegen Strasser in 4 Sätzen. Im dritten Spiel verlor Matejka gegen Bauer in 4 Sätzen. Im vierten Spiel gewann Schordje gegen Schada in 3 Sätzen. Im fünften Spiel verlor Reiner gegen Bauer in 3 Sätzen. Im sechsten Spiel gewann Matejka gegen Strasser in 4 Sätzen. Im siebenten Spiel verlor Schordje gegen Bauer in 5 Sätzen.

Fazit: Trotz des Ausscheidens nach der Vorrunde waren die Spieler durchwegs mit ihren Leistungen und den Achtungserfolgen gegen die stärkeren Gegner zufrieden. Matejka Franz zeigte, dass er in der kommenden Saison in der Unterliga wieder vorne mitspielen wird, da sich die Schlägerumstellung ausgezahlt hat und er gegen die Spieler aus den höheren Klassen sehr gutes Tischtennis bot. Reiner Karl konnte an die Leistungen der beiden Turniere in der Vorwoche nicht ganz anschließen, zeigte aber phasenweise, was man in Zukunft von ihm erwarten kann. Schordje Jürgen spielte dieses Turnier mit einer schmerzhaften Handwurzelentzündung, die ihm sichtlich behinderte und die eine kurze Spielpause nach sich zieht. Trotzdem gewann er 2 Partien, aber "schmerzfrei" wäre mehr möglich gewesen.

 www.ttsv-weigelsdorf.at - optimiert für 1024x768