Vereinsausstatter

www.spinfactory.de

Hauptsponsoren

www.hess.at



Turnier Sitzenberg


24. Sitzenberg- Reidlinger Ranglistenturnier am 13.03.2005

Das wahrscheinlich erfolgreichste Turnier aus der Sicht des TTSV Weigelsdorfs fand am 13.03.2005 in der Sporthalle in Sitzenberg Reidling statt. Der Verein war mit den Spielern Reiner Karl (Jugend, 2. und 1. Klasse), Christ Thomas (1. Klasse, Unter- Ober- Landesliga und Doppel) und Schordje Jürgen (Ober- Landesliga und Doppel) vertreten. 2 Bewerbe konnten gewonnen werden (Jugend von Karl und 1.Klasse von Thomas)und 4 weiter Platzierungen unter den besten 3 (2. Plätze in der 2. und 1. Klasse Blitz von Karl, 2. Platz in der Unterliga von Thomas und ein 3. Platz von Jürgen im Landesliga Blitz Bewerb) waren die Ausbeute des 14- stündigen Turniertages (07.00 Uhr Abfahrt- 21.00 Ankunft).

Jugend

Karl war an Nummer 2 gesetzt und hatte mit seinen ersten 2 Gegnern, Topf und Rudisch, keine Problem und gewann locker mit 3:0. Im Finale war Feilmayr aus Guntramsdorf der Gegner und in einem sehr spannenden und schönen Spiel behielt Karl mit 3:2 die Oberhand und konnte sich damit den Titel des Jugendeinzel sichern.

2. Klasse

In der 2. Klasse spielte nur Karl, hatte in der ersten Runde ein Freilos und verlor das Viertelfinale gegen den sehr unangenehmen Spieler Berger knapp mit 3:1.

2. Klasse Blitz

In diesem Bewerb war wieder nur Karl vertreten. In der ersten Runde gewann er gegen den Brucker John Adi mit 2:0. Im Viertelfinale gewann er ebenfalls 2:0 gegen Brezina. Im Halbfinale war wieder ein Brucker an der Reihe, dieses mal war es Pönauer, der mit 2:0 das Nachsehen hatte. Im Finale verlor er gegen den Berndorfer Kovac mit 0:2. Somit erreichte er den hervorragenden 2. Platz in diesem Bewerb.

1. Klasse

In der 1. Klasse waren wir mit Karl und Thomas vertreten. Karl gewann seine erste Runde gegen Artl mit 3:2. Die zweite Runde war etwas klarer, 3:0 gegen Meier. Im Viertelfinale verlor er aber gegen den Berndorfer Supper mit 0:3.
Thomas hatte in der ersten Runde ein Freilos, da er gesetzt war. In der zweiten Runde gewann er gegen Damböck mit 3:1. Das Viertelfinale gewann er gegen Berger souverän mit 3:0. Im Halbfinale wurde Supper mit 3:0 geschlagen und im Finale hatte Feilmayr beim 3:1 eigentlich auch keine reele Chance. Damit gewann Thomas die 1. Klasse.

1. Klasse Blitz

In diesem Bewerb war nur Karl vertreten, da Thomas durch seinen Sieg nicht startberechtigt gewesen ist. Karl gewann seine erste Runde gegen Scharnagl mit 2:1. In der zweiten Runde trat sein Gegner Hebda nicht an. Im Viertelfinale gewann er gegen Windischberger mit 2:0. Im Halbfinale schlug er Meier mit dem selben Ergebnis (2:0). Aber im Finale hatte er gegen Damböck das Nachsehen und verlor 0:2.

Unterliga

In der Unterliga spielte nur Thomas, da Karl früher abreisen musste. Thomas hatte wieder in der ersten Runde ein Freilos. Im Viertelfinale gewann er gegen Meier mit 3:1. Im Halbfinale schlug er den Guntramsdorfer Scharf mit 3:1. Das Finale verlor er aber gegen den Herzogenburger Kollberger mit 1:3.

Oberliga

In der Oberliga konnte neben Thomas nun auch endlich Jürgen ins Turniergesehen eingreifen. Thomas verlor seine erste Runde gegen Steininger mit 1:3 und verletzte sich dabei noch an der Schlaghand, was ihn bei den nächsten Bewerben zu sehr behinderte.
Jürgen gewann seine erste Runde gegen den Brucker Gutdeutsch Rene mit 3:1. Im Viertelfinale war aber gegen den Gumpoldskirchner Bauer B. Endstation und er verlor klar mit 0:3.

Oberliga Blitz

Thomas verlor seine erste Runde gegen Scharf mit 1:2.
Jürgen hatte ein Freilos und verlor im Viertelfinale denkbar knapp gegen Mandl G. aus Schwechat mit 0:2.

Landesliga

Thomas verlor seine erste Runde gegen Letzinger klar mit 0:3.
Jürgen gewann seine erste Runde gegen den Traisner Riel mit 3:1. In der zweiten Runde war Ebner der Gegner und Jürgen verlor nach einem ausgezeichneten Macht knapp mit 2:3.

Landesliga Blitz

Thomas musste seine Partie gegen Scharf leider w.o. geben, da seine Verletzung immer schlechter wurde.
Jürgen spielte einen sehr guten Bewerb. In der ersten Runde hatte er ein Freilos. In der zweiten Runde schlug er den Schwechater Mandl mit 2:0. Im Viertelfinale gewann er gegen den Schwechater Landesliga Spieler Pinka glücklich mit 2:1. Im Halbfinale konnte er aber 4 Matchbälle nicht verwerten und verlor gegen Feigl mit 1:2. Dadurch hatte auch Jürgen seine Top 3 Platzierung erreicht.

Doppel

Im Doppel verloren Jürgen und Thomas gegen die Gumpoldskirchner Paarung Sattler und Bauer ohne jegliche Chance mit 0:3.

 



 www.ttsv-weigelsdorf.at - optimiert für 1024x768