Vereinsausstatter

spinfactory_classic

Hauptsponsoren

www.hess.at



Vereinsmeisterschaften 2007



Vereinsmeisterschaften am 8. Sept. 2007

--> Fotos

1 Woche vor Saisonbeginn wurde wie im letzten Jahr der Weigelsdorfer Vereinsmeister im Einzel und im Doppel gekürt. Ingesamt nahmen 10 Weigelsdorfer und 1 ehemaliger Spieler an dem Turnier teil. Leider mussten Pandur und Daubner absagen, da sie gleichzeitig die Oberliga Süd im niederösterreichweiten Oberliga-Vergleichskampf vertreten mussten.
Es wurden wieder 2 Bewerbe gespielt: Um 13.30 begann der Einzelbewerb, der in 3 4er Vorrundengruppen startete. Nachdem die 2 Aufsteiger und die 2 Absteiger bekannt waren, wurde im Oberen Playoff in einer 6er Gruppe und im Unteren Playoff in einer 5er Gruppe Jeder gegen Jeden gespielt. Im Unteren Playoff waren die Teilnehmer: Schuster, Vejnoska, Hubbauer, Bialecki und Oberhofer, der uns nach langer Zeit wieder einmal beehrte. Nach einigen Überraschungen (Vejnoska gewinnt gegen Hubbauer und Bialecki, Bialecki gewinnt gegen Oberhofer, Oberhofer gewinnt gegen Schuster, Schuster gewinnt gegen Hubbauer) konnte sich Schuster mit einem Spielverhältnis von 3:1 vor Hubbauer (2:2), Oberhofer (2:2), Vejnoska (2:2) und Bialecki (1:3) durchsetzen. Am Ende musste das Satzverhältnis um Platz 2 entscheiden und Hubbauer hatte mit einem gewonnenen Satz mehr die Nase vorn.

Im oberen Playoff spielten Schordje, Christ, Matejka Franz, Gschiegl, Lux und Reichl. Nach 15 spannenden Spielen mit einigen Überraschungen konnte sich unser langjähriger Spieler Gschiegl mit einem verlorenen Satz weniger gegen unsere Neuerwerbung Lux durchsetzen. Gschiegl verlor nur gegen Schordje (0:3) und musste gegen Reichl über die volle Distanz gehen. Lux verlor nur gegen Gschiegl und musste ebenfalls gegen Reichl über 5 Sätze gehen. Der Drittplatzierte Matejka Franz verlor gegen Gschiegl, Lux und Schordje. Der Vierplatzierte Schordje verlor gegen Lux, Reichl und Christ jeweils knapp. Der Fünftplatzierte Christ gewann nur gegen Schordje und Reichl und der Sechstplatzierte Reichl konnte nur gegen Schordje gewinnen.

Danach wurde noch ein Doppelbewerb gespielt, bei dem der Vereinsmeister mit dem 5. des untere Playoffs, der Zweite im Oberen mit dem 4. im Unteren Playoff usw. spielten. Da nur 11 Spieler anwesend waren, vezichtete Schordje auf seinen Platz und so spielten 5 Paarungen um den Sieg. Am Ende konnte sich die Paarung Matejka/Oberhofer vor Gschiegl/Bialecki, Christ/Hubbauer und Lux/Vejnoska durchsetzen. Die Paarung Reichl/Schuster schied im Viertelfinale gegen Matejka/Oberhofer aus.
Nach knapp 4 Stunden waren die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TTSV Weigelsdorf mit dem neuen Einzelvereinsmeister Gschiegl Gerald und den neuen Doppelvereinsmeister Matejka/Oberhofer beendet.

 



 www.ttsv-weigelsdorf.at - optimiert für 1024x768