Vereinsausstatter

spinfactory_classic

Hauptsponsoren

www.hess.at



Whitsuntide 2005


Withsuntide Turnier Mödling 04. und 05. Juni 2005


Austragung: 3 Vierer Gruppen. 2 Erstplazierten steigen in Oberes Playoff auf, 2 Letzten kommen ins Untere Playoff. Danach jeweils 2 6er Gruppen, jeder gegen jeden, wobei die Partie gegen den Gruppengegner vom Vortag mitgenommen wird. Doppel wird zuerst gespielt!

Hauptrunde
Dr. Geier und Geier jun. (Schordje Jürgen - Reiner Karl jun.) gegen Die Kreativen (Bauer Berni - Strasser Georg)

Ergebnis: 0:3
Reiner Karl jun.
0:1
Bauer Berni
1:0
Schordje Jürgen
0:1
Strasser Georg
1:0
Doppel
0:1
Doppel
1:0

Im ersten Match, ging es gegen die Oberligaspieler aus Gumpoldskirchen. Das Doppel wurde nach einer sehr guten Partie leider in 5 Sätzen verloren, nachdem die ersten 4 Sätze jeweils in der Verlängerung entschieden wurde. Danach verlor Reiner Karl gegen Strasser Georg in 3 Sätzen, wobei nur der letzte Satz knapp war. Schordje Jürgen verlor sein Spiel gegen Bauer Berni hauchdünn in 5 Sätzen.


 

Hauptrunde
Dr. Geier und Geier junior gegen Serve and Volley (Bohrn Michael - Qi Ying Le)

Ergebnis: 2:3
Reiner Karl jun.
0:2
Bohrn Michael
1:1
Schordje Jürgen
1:1
Qi Ying Le
2:0
Doppel
1:0
Doppel
0:1

Das zweite Match wurde gegen den B-Liga Jugendlichen Qi Ying Le und den zukünftigen Unterliga Spieler für SVS Schwechat Bohrn Michael ausgetragen. Das Doppel war wieder eine sehr enge Angelegenheit, diesmal konnten aber die Weigelsdorfer im 5. Satz das Match für sich entscheiden. Danach gewann Schordje gegen Bohrn nach gutem Spiel in 4 Sätzen. Reiner Karl verlor gegen Qi Ying Le zwar in 3 Sätzen, konnte aber über weite Strecken durchaus mitspielen. Schordje Jürgen spielte die nächste Partie gegen Qi Ying Le und lag schnell 0:2 zurück. Er gewann den 3. Satz klar und verlor den 4. leider im Nachspiel. Somit musste Reiner Karl den entscheidenden Punkt für den Matchgewinn beisteuern. Jedoch war er durch das variantenreiche Spiel ein wenig überrascht und verlor in 4 Sätzen. Damit war der Untere Play Off schon vor der letzten Partie Realität geworden.


 

Hauptrunde
Dr. Geier und Geier junior gegen Unbeherrscht-Beherrscht (Kubicek Andreas - Simon Helmut)

Ergebnis: 2:3
Reiner Karl jun.
0:2
Kubicek Andreas
2:0
Schordje Jürgen
1:1
Helmut Simon
1:1
Doppel
1:0
Doppel
0:1

Gegen die vermeintlich schwächste Paarung sollte ein Sieg erzielt werden, damit man am nächsten Tag im Unteren Play Off eine gute Ausgangsposition haben sollte. Leider kam es anders. Das Doppel wurde in 4 Sätzen gewonnen, wobei die Weigelsdorfer phasenweise Tischtennis vom feinsten dar bot. Reiner Karl war gegen den Oberliga Spieler aus Baden, Kubicek Andreas, leider ohne Chance und verlor 3:0. Schordje Jürgen verlor zwar den ersten Satz gegen Simon Helmut, erfing sich danach und gewann danach locker mit 3:1. Im Spiel der Oberliga Spieler, Schordje gegen Kubicek, hatte der Badner das glücklichere Ende für sich und gewann in 3 Sätzen, jedoch 2 davon in der Verlängerung (16:14, und 14:12). Nun kam es zur entscheidenden Partie Reiner Karl gegen Simon Helmut. Nach furiosem Start von Karl im ersten Satz (11:2), kam plötzlich die Nervosität beim jungen Weigelsdorfer auf: die Sätze 2 und 3 wurden knapp mit 11:7 und 11:9 verloren. Im 4. Satz hatte Karl 2 Satzbälle bei 10:8 und weitere im Nachspiel, konnte diese aber leider nicht nutzen und verlor denkbar knapp mit 15:13. Somit mussten die Weigelsdorfer im Unteren Play Off mit 0 Punkten starten.



 

Unteres Play Off
Dr. Geier und Geier junior gegen Die Legenden (Fritz Oliver - Gutdeutsch Franz
Ergebnis: 1:3
Reiner Karl jun.
0:1
Fritz Oliver
2:0
Schordje Jürgen
1:1
Gutdeutsch Franz
0:1
Doppel
0:1
Doppel
1:0

Gegen unsere Brucker Freunde gab es eine schmerzliche Niederlage. Das Doppel wurde klar in 3 Sätzen verloren, wobei es große Abstimmungsprobleme der Weigelsdorfer gab. Im ersten Einzel gewann Schordje gegen Gutdeutsch nach einer 2:0 Führung noch in 5 Sätzen. Reiner kämpfte gegen Fritz sehr beherzt und konnte nach einen 0:2 Rückstand noch den Satzausgleich erreichen. Aber im 5. Satz zeigte sich die Klasse von Fritz und er gewann klar mit 11:4. Das dritte Einzel verlor Schordje gegen Fritz in einem dramatischen Match knapp in 5 Sätzen.

 

Unteres Play Off
Dr. Geier und Geier junior gegen Dr. Jekyll und Mr.Hyde (Feilmayr Thomas - Scharf Richard)

Ergebnis: 0:3
Reiner Karl jun.
0:1
Feilmayr
1:0
Schordje Jürgen
0:1
Scharf R.
1:0
Doppel
0:1
Doppel
1:0

Gegen den vermeintlichen Gegner um Platz 3 im Unteren Play Off, entwickelte sich ein sehr emotionales Match, in dem sich die Weigelsdorfer von den unangebrachten Äusserungen und Verhalten von Feilmayr Thomas (näher wird aus Niveaugründen nicht eingegangen) aus der Fassung gebracht haben lassen. Das Doppel wurde in 4 Sätzen verloren. Das erste Einzel verlor Schordje gegen Scharf nachdem er 4 Mätchbälle im 4. Satz vergeben hat in 5 Sätzen. Beachtlich der 3. Satz, der mit 24:22 an Schordje ging und damit der längste Satz des gesamten Turniers war. Das zweite Einzel verlor Reiner gegen Feilmayr in 3 Sätzen.

 

Unteres Play Off
Dr. Geier und Geier junior gegen Die Youngstars (Hönigsperger Jürgen - Reitner Alex)

Ergebnis: 3:0
Reiner Karl
1:0
Reitner Alex
0:1
Schordje Jürgen
1:0
Hönigsperger Jürgen
0:1
Doppel
1:0
Doppel
0:1

Den ersten Mannschafsterfolg erreichten die Weigelsdorfer gegen die Gumpoldskirchner Nachwuchsmannschaft. Das Doppel wurde klar in 4 Sätzen gewonnen. Das erste Einzel gewann Schordje gegen Hönigsperger nach einer klaren 2:0 Führung in 5 Sätzen. Nach der schnellen Führung(11:8, 11:3) spielte Schordje nur noch mit 20% und ermöglichte Hönigsperger so das Gewinnen der Sätze 3 und 4 (9:11,10:12). Im fünften wehrte der Weigelsdorfer einen Matchball ab und gewann schliesßlich mit 12:10. Das zweite Einzel überzeugte Reiner und gewann gegen Reitner ohne Probleme mit 3:0.

 

Unteres Play Off
Dr. Geier und Geier junior gegen Die Flotten (Nowotny Erich - Bauer Gerhard)

Ergebnis: 3:0
Reiner Karl jun.
1:0
Nowotny Erich
0:1
Schordje Jürgen
1:0
Bauer Gerhard
0:1
Doppel
1:0
Doppel
0:1

Eine klare Angelegenheit war das Match gegen die Floridsdorfer Spieler. Das Doppel wurde glatt in 3 Sätzen gewonnen. Das erste Einzel gewann Schordje gegen Bauer ohne Probleme in 3 Sätzen. Das zweite Einzel gewann Reiner gegen Nowotny nach teilweise gutem Spiel in 4 Sätzen.

Fazit: Reiner Karl blieb mit einem Spielverhältnis von 2:7 zwar unter seinen Möglichkeiten, legte aber eine Talentprobe ab und zeigte vor allem am ersten Tag gegen die stärkeren Gegner phasenweise eine tadellose Leistung.
Schordje Jürgen erreichte ein Spielverhältnis von 5:5, wobei er 4 seiner verlorenen Spiele erst im 5. Satz abgeben musste. Somit konnte auch er mit der erbrachten Leistung, vor allem wen man die 5 wöchige Verletzungspause berücksichtigt, zufrieden sein. Mannschaftlich erreichten die Weigelsdorfer den 4. Platz, jedoch punktgleich mit den 3., im Unteren Play Off. Mit ein bisschen Spielglück wäre am ersten Tag sogar der zweite Rang und somit der Aufstieg ins Obere Play Off möglich gewesen.

 


Ergebnisse Gruppenphase
Ergebnisse Finalrunde
Fotos


 www.ttsv-weigelsdorf.at - optimiert für 1024x768